Familientherapie in Heppenheim (Bergstraße)

Systemische Familientherapie

Zeit mit der Familie – Das größte Glück und Herausforderung zugleich. 98 % der Eltern in Deutschland sagen: „Familie macht glücklich“. Gleichzeitig ist sie auch mit Stress und kleinen oder großen Krisen verbunden, die uns das Glück manchmal nicht sehen lassen. Ob konkrete Konflikte zwischen einzelnen Familienmitgliedern, ungeeignete Kommunikationsmuster, Doppelbelastung durch Beruf und Familie, Erkrankung eines Familienmitglieds, finanzielle Probleme, Trennungsgedanken, Scheidungs- und Patchworkfamilien, Ablösung und Auszug des Kindes oder Pflege eines Angehörigen. Die Probleme sind so vielfältig wie das Leben der einzelnen Familienmitglieder. Es ist also zunächst einmal normal, dass diese Konflikte sich im Zusammenleben intensiv abbilden und eine Betrachtung in der Familientherapie sinnvoll wird.

Die systemische Familientherapie ist eine entsprechend intensive Form der Beratung und Begleitung, der es nicht immer leicht ist, sich zu stellen. Aber es lohnt sich. Durch Einbeziehen von Eltern und Kindern bieten sich umfangreichere und tiefgehende Möglichkeiten, die umfangreiche Veränderungen hin zu Ihren Zielen möglich machen. Je nach Situation können auch weitere Familienmitglieder (Großeltern, Onkel, Tante,…) in den Prozess mit einbezogen werden.

Ich erlebe die ganzheitliche, systemische Familientherapie als sehr kostbar und zielführend und freue mich daher Sie und Ihre Familie kennen zu lernen!

Dafür steht am Anfang jeder Therapie eine Sitzung (90 – 120 Minuten) um sich gegenseitig kennenzulernen, mögliche Herausforderungen zu benennen und herauszufinden, ob diese Art der Auseinandersetzung eine Hilfe für Ihre Familie sein kann. Danach entscheiden wir gemeinsam wie und in welchem Rhythmus die folgenden Sitzungen gestaltet werden.

„Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die wirkliche Wirklichkeit ist“

– Paul Watzlawick